Projekttage 2020

Erklärvideos

iPad-Projekt

Unser iPad-Projekt in kurzen Worten, Gedanken und Gefühlen:

Jedes Projekt beginnt mit ein wenig Organisation: iPads mussten organisiert werden, Apps überlegt, und Rahmenbedingungen gesteckt werden. Die Schüler mussten begrüßt und die ganzen Ideen, die wir hatten, vorgestellt werden.

Doch das war nicht der wichtigste Teil, denn erst jetzt ging es richtig los: Von der Neugierde und Vorfreude gepackt, bildeten sich schnell vielfältige Gruppen, jahrgangsübergreifend aber auch Freunde aus gleichen Bildungsdörfern fanden sich zusammen. Jeder fing an Strukturen und Pläne zu schreiben, Ideen zu sortieren, die Ideen wieder zu ändern und zu verbessern. Es wurden Nachfragen gestellt und Konzepte fertiggestellt. Dann wurde gebastelt und gemalt, Apps wurden ausprobiert und ausgewählt. Im Machen wurden unsere Fähigkeiten im Umgang mit dem iPad immer besser (sowohl die der Lehrer als auch die der Schüler ;)), es wurde gegenseitig erklärt und geholfen, Nicht-Zufriedenstellendes einfach rückgängig gemacht, Ideen wurden umgestellt und die Ergebnisse noch mal angeschaut, immer wieder verbessert und anderen gezeigt. Wer Zeit hatte, machte sich noch an eine zweite Idee. Und jedem konnte man den Stolz ansehen! Jeder hatte etwas geschaffen, seine eigenen Ideen umgesetzt und viel selbständig gelernt!

Und dann nach drei arbeitsreichen Projekttagen war alles fertig! Alle präsentierten stolz die Ergebnisse und den Umgang mit den iPads, jeder war ein kleines Stückchen gewachsen!

Es waren wirklich tolle Tage und wir sind sehr stolz auf die Vielfalt aller Ergebnisse!

Danke an alle, die so eifrig mitgearbeitet haben!

Eine kleine Auswahl der Ergebnisse findet sich hier auf der Schulhomepage! Schaut sie euch einfach an!