Kinderrechte

München, den 04.04.2017: Die Kinderrechtskonvention trat am 05. April 1992 in der Bundesrepublik in Kraft. Passend zum 25 jährigem Jubiläum macht sich Justizminister Maas stark für die Kinderrechte. Er fordert mit weiteren Unterstützern aus der Politik, die Rechte von Kindern auch noch einmal in der Verfassung zu verankern.

In der Zeit Online fordert Maas, dass bei allem staatlichen Handeln das Wohl des Kindes zu berücksichtigen sei: „Kinder sind unsere Zukunft, sie bedürfen unseres Schutzes. Dies sollte Leitbild für unser Zusammenleben sein.“ (1)

Die Aktion Sonnenschein setzt sich bereits seit knapp einem halben Jahrhundert für Kinder sowie ein Bildungssystem ein, dass gerechte Bildungschancen ermöglichen möchte. Jeder soll im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten sein Potential entfalten und entwickeln können, und das gilt unabhängig von Alter, Gesundheit, Geschlecht oder eventuellen Behinderungen. Denn jeder hat das Recht, dass seine Begabungen in einem geeigneten Umfeld gefordert und gefördert werden.

Das Kinder unsere Zukunft sind und einen entsprechenden Schutz sowie eine besondere Förderung bedürfen, ist somit seit der Gründung vor fast 50 Jahren bereits unser Leitbild: Wir möchten, als Zentrum der Vielfalt, die Gesellschaft positiv und innovativ Bewegen, so dass jedes Kind – ob mit oder ohne Behinderung – in seiner Person wahrgenommen wird und bestmögliche Entwicklungs- und Bildungschancen erhält, damit die Vielfalt ihren Platz in der Gesellschaft hat.

 

(1) 4. April 2017, 0:49 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, AFP, suk // www.zeit.de/politik/2017-04/bundesjustizminister-heiko-maas-spd-kinderrechte-grundgesetz 

2018-08-24T11:15:15+00:0023, August 2018|Aktionen, Allgemein, Montessori Kindergarten, Montessori Schule|