Über uns2018-09-10T17:46:03+00:00

Über die Heilpädagogische Tagesstätte

Unser interdisziplinäres Team besteht aus Heilerziehungspflegern, Erziehern, Sozialpädagogen, Psychologen, Pädagogen, Montessoritherapeuten, Ergotherapeuten, Praktikanten und Studenten. Zusätzlich werden wir von einer Sekretärin und einer Küchenhilfe unterstützt.

Wichtig ist uns ein vertrauensvolles, tolerantes, freundliches und wohlwollendes Miteinander, um in produktiver Zusammenarbeit unseren vielfältigen Aufgaben und Zielen gerecht zu werden. Die Freude an der Arbeit liegt uns am Herzen.

Unsere Ziele

Unsere Intention ist es, jedes Kind und jeden Jugendlichen so zu fördern, zu fordern und zu begleiten, dass seine Möglichkeiten zu einer individuellen Lebensgestaltung so weit wie möglich seinen Wünschen und seinem Können entsprechen. Deshalb ist die Einbeziehung und Beteiligung der Kinder und Jugendlichen und deren Eltern in die Förderplanung standardisierter Bestandteil unserer Arbeit.

Durch intensive und umfassende Förderung sollen alle Kinder und Jugendlichen nicht nur so weit wie möglich unabhängig von Hilfestellung, ständiger Beaufsichtigung, Pflege und Fahrdiensten werden, sondern integriert und weitestgehend selbstbestimmt leben lernen.

Hierzu ist die Gruppe als Methode grundlegend.

Der Bildungsauftrag der Berufsschulstufe soll die Entwicklung des Jugendlichen hin zum jungen Erwachsenen unterstützen und zielt daher auf eine umfassende Vorbereitung auf das Leben als Erwachsener. Dabei werden die Bildungsbemühungen der vorangegangenen Jahre fortgesetzt, intensiviert und durch folgende Themen ergänzt:

  • Arbeit und Beruf

  • Wohnen

  • Ich – Erfahrung, Partnerschaft, Sexualität und Soziale Beziehungen

  • Körperbewusstsein

  • Mobilität

  • Freizeit und Öffentlichkeit

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, erfahren Sie hier mehr: Konzeption

Unser Angebot

Ausgangspunkt unserer ganzheitlichen heilpädagogischen Arbeit bilden die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder und Jugendlichen. Für alle Kinder und Jugendlichen ist es äußerst wichtig, eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung zu ihren Betreuern in der Tagesstätte aufbauen zu können. Durch das Gefühl, angenommen und respektiert zu werden, sollen sie zu Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl gelangen – nur dadurch können sie ihre Behinderung sowie die daraus resultierenden Folgen akzeptieren lernen, um zu einem positiven Selbstverständnis und somit zu einer stabilen und selbstbestimmten Persönlichkeit zu gelangen. Die Funktion der Gruppe als aktivierendes, regulierendes, sicheres und vertrautes Milieu steht hierbei im Vordergrund und soll  Entwicklungsfreude sicherstellen.

Der gleichzeitige Aufbau von kompensatorischen Fähigkeiten soll das Kind, den Jugendlichen oder den jungen Erwachsenen mit geistiger, seelischer oder Mehrfachbehinderung in die Lage versetzen, mit seiner Behinderung umzugehen, um eine positive Identität aufbauen zu können.

Die Tagesstätte bietet den Kindern und Jugendlichen den Schutzraum, in dem sie gemäß ihren Möglichkeiten, alle grundlegenden und zur Integration notwendigen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Verhaltensweisen erlernen und einüben können. Unser erweitertes integratives Angebot, das Kooperationsmodell mit der Schule, soll dazu beitragen, eine Stabilisierung und Generalisierung der erlernten Fähigkeiten zu erreichen. Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus und durch das Einbeziehen des sozialen Umfeldes der Kinder und Jugendlichen werden die Voraussetzungen für eine möglichst umfassende Integration geschaffen.

In unserer Tagesstätte können 64 Kinder und Jugendliche mit geistiger oder Mehrfachbehinderung betreut werden. Unsere acht Gruppen werden von zwei pädagogisch bzw. heilpädagogisch ausgebildeten Gruppenpädagoginnen geleitet und in der Regel durch Praktikanten oder Studenten unterstützt.

Regelmäßige Ausflüge, Ferienfreizeiten, Übernachtungen, Abendunternehmungen und Projekte machen unseren HpT-Alltag noch interessanter,  abwechslungsreicher und ergänzen die von uns angebotenen Lern- und Übungsangebote.

Wir öffnen unsere HpT an 218 Tagen und betreuen die Kinder an Schultagen bis 16.15 Uhr, die Jugendlichen der Berufsschulstufe bis 17.00 Uhr. Während eines Teiles der Schulferien bieten wir in der Zeit von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr Ferienbetreuung an.

Gruppenpädagogik

In den Händen der Gruppenpädagogen liegt die pädagogische Basisarbeit, die die Grundlage unseres Bemühens um die bestmögliche Förderung der Kinder und Jugendlichen darstellt.

Durch die heilpädagogische Förderung im emotionalen, sozialen, kognitiven sowie im sprachlichen, lebenspraktischen und motorischen Bereich werden Ressourcen gefunden, unterstützt und genutzt, um Entwicklungsbedarfe auszugleichen.

Die Gruppe der Tagesstätte bietet den Kindern und Jugendlichen den Schutzraum, in dem sie gemäß ihren Möglichkeiten, alle grundlegenden und zur Integration notwendigen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Verhaltensweisen erlernen und einüben können. Unser erweitertes integratives Angebot, das Kooperationsmodell mit der Schule, soll dazu beitragen, eine Stabilisierung und Generalisierung der erlernten Fähigkeiten zu erreichen. Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus und durch das Einbeziehen des sozialen Umfeldes der Kinder und Jugendlichen werden die Voraussetzungen für eine möglichst umfassende Integration geschaffen.