Mitarbeiter2018-09-11T15:48:45+00:00

Mitarbeiter

Unser Team

  • In jeder Gruppe sind zwei Fachkräfte und eine Ergänzungskraft tätig, die gemeinsam für die Gruppe verantwortlich sind.

  • Mindestens eine Erzieherin pro Gruppe hat ein Montessori-Diplom.

  • Unser Leitungsteam bilden zwei Erzieherinnen aus dem Gesamtteam.

  • Der pädagogische Fachdienst wird von einer Heilpädagogin, die auch in einer Gruppe mitarbeitet und einer externen Kraft, einer Sozialpädagogin, durchgeführt.

Das gemeinsame Spielen, Leben und voneinander Lernen ist ein grundlegendes Anliegen der Arbeit in unserem Montessori-Integrationskindergarten. Alle Kinder, die sowohl mit als auch ohne Förderbedarf sind, können voneinander lernen. Auch in der Arbeit des pädagogischen Fachdienstes wird dieser Gedanke berücksichtigt. So bilden sich oft Kleingruppen aus Kindern mit und ohne Förderbedarf, die gemeinsame Aufgaben und Projekte erarbeiten. Fördereinheiten finden auch im Rahmen der Freiarbeit innerhalb der Gesamtgruppe statt.

Nach Beobachtungen des Kindes mit erhöhtem Förderbedarf in der Gruppe, in der Einzelsituation und dem Austausch mit dem Gruppenteam und den Eltern legt der pädagogische Fachdienst die Förderziele fest.

Pädagogischer Fachdienst

Die zusätzliche pädagogische Förderung für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf ist in der Bayerischen Rahmenleistungsvereinbarung für den Leistungstyp „Teilstationäre Angebote zur Tagesbetreuung für behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder im Sinne des § 53 SGB XII in Kindertageseinrichtungen im Sinne des Art. 2, Abs. 1 BayKiBiG“, Stand: 20.06.2007 festgelegt und beträgt für jedes betroffene Kind insgesamt 50 Stunden im Kindergartenjahr.

Je nach Förderziele findet der pädagogische Fachdienst in der Kleingruppe oder Einzelsituation statt.
In der ganzheitlichen Förderung knüpfen wir an den Stärken des Kindes an, um die Freude und Motivation am eigenständigen Tun zu verstärken.

Über den Förderstunden hinaus werden die besonderen Bedürfnisse der Integrationskinder im Gruppenalltag berücksichtigt. Sie werden demnach begleitet und unterstützt.

Einrichtungsübergreifend wird der Fachdienst im Arbeitskreis „Integrative Kindertagesstätten“, der einmal im Monat stattfindet, aktiv.